Montag, 28. Dezember 2015

Silvester-Ideen



Zu Silvester Glück verschenken 🍀
Schöne Idee!!





Pizza - Muffins

Zutaten für 1 Blech Muffin-Pizza:

1 Pck. Knack und Back Sonntagsbrötchen
AlGusto Tomatensauce
Reibekäse
5 Scheiben Salami o. Schinken 

Zubereitung:
Die Sonntagsbrötchen in 6 gleich große Stücke schneiden und jeweils 3 Teilchen locker in eine Muffinform legen. 

Die/den Salami/Schinken  in kleine Würfelchen schneiden.

Nun die Teigstückchen dünn mit der AlGusto Soße bestreichen. Wurst-stückchen und Käse drauf verteilen. 

Nun kommen die leckeren Teilchen für 15-20 Min bei 200° Ober- und Unterhitze in den Ofen.
Und schon fertig! 

Lecker und saftig!



Freitag, 31. Oktober 2014

Endlich wieder daaaa

Oje ...  Was ist es lange her ...  Es ist viel über die Sommermonate passiert ...  Haus verkauft,  Wohnung gekauft,  Wohnung komplett saniert und renoviert,  umgezogen, Zuwachs von einem kleinen schwarzen Kater bekommen ...  Echt gaaaaanz schön viel ...  Und jetzt???  Jetzt hab ich wieder endlich Zeit für meinen Blog hier und andere schöne Sachen!!!

Ich hab schon so vieles im Kopf, ich weiß gar nicht wo ich zuerst anfangen soll. 

Hab mich erst mal wieder etwas eingenäht und vor ein paar Tagen eine Katzen-Fensterbank-Kuschelecke genäht.  Hat wieder richtig Spaß gemacht. 

Sonntag, 1. Juni 2014

Kreatives Gemüse

Uiuiui das sieht ja mal verführerisch aus. Da traut man sich gar nicht, etwas von zu essen... Aber als Blickfang auf einem Buffet schon toll!!!!

Montag, 11. November 2013

Zum Wochenanfang


Das Wochenende ist schon wieder vorbei und deshalb sende ich mal für alle meine Leser/innen und
die, die eventuell noch dazukommen einen kleinen Gruß als kleinen Trost,
damit der Wochenanfang besser startet   :) 

Freitag, 8. November 2013

kleine Mini-Leckereien

Zutaten für etwa 12 Stück: 
1 Dr. Oetker fertiger Schoko Flockina 
etwa 5 EL Eierlikör (60 ml) 
etwa 125g Kuchenglasur Dunkel & Hell 

Zum Verzieren: 
1 Pack. Dr. Oetker Feine Dekorblüten 

außerdem: 12 Holzspieße 

Zubereitung: 


Kuchen in grobe Stücke schneiden, dann in einer Rührschüssel grob zerbröseln.

Kuchen und Eierlikör mit einem Mixer (Rührstäbe) erst auf niedrigster, dann auf mittlerer Stufe zu einer feuchten Masse verrühren. Mit den Händen 12 gleich große Kugeln formen. 

Glasur erwärmen. Einen Holzspieß ca. 2 cm tief in die Glasur eintauchen und sofort in eine Kugel stecken. Diese dann in der Glasur wenden und auf ein mit Backpapier belegtes Brett legen. Sofort Dekorblüten anlegen. Überzogene Kugeln einmal umsetzen. Mit den weiteren Kugeln genauso verfahren. 

Hinweis: 
Wenn die Glasur fest wird, kann diese wieder erwärmt werden. Kugeln bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.

Kindheitserinnerungen

Kalter Hund 


Zutaten:
für die Kastenform (25 x 11 cm):
1 großer Gefrierbeutel

Schokoladencreme:
150 g Kuvertüre Zartbitter
450 g Kuvertüre Vollmilch
150 g Kokosfett
200 g Schlagsahne
2 Pck. Vanillin-Zucker

Außerdem:
etwa 250 g Butterkekse

Zubereitung:
Die Kastenform mit einem großen aufgeschnittenen Gefrierbeutel auslegen.

Beide Kuvertüren grob hacken, Kokosfett klein schneiden, alles zusammen mit der Sahne in einem Topf schmelzen und gut verrühren. Zuletzt Vanillin-Zucker unterrühren. Die Kastenform mit einer Schicht Butterkeksen auslegen, Kekse evtl. zerbrechen. Nun so viel Schokoladencreme auf der Keksschicht verteilen, dass diese bedeckt ist. Abwechselnd Schokoladencreme und Kekse in die Kastenform einschichten (7-8 Schichten). Die Kastenform etwa 5 Std. in den Kühlschrank stellen (am besten über Nacht), damit die Creme fest wird.

Das Gebäck mit einem Messer und mit Hilfe des Gefrierbeutels aus der Form lösen und vorsichtig auf eine Platte stürzen. Gefrierbeutel vorsichtig abziehen und das Gebäck am besten gekühlt und in Scheiben geschnitten servieren.

Booooah das sind echte Kindheitserinnerungen ... meine Omi hat den immer besonders gut gemacht :)
Habt Ihr auch solche schönen Erinnerungen daran oder kennt Ihr das gar nicht????

Bild-Quelle: www.oetker.de

Sonntag, 3. November 2013

Schokoladenschälchen



Damit die Ballons nicht platzen, sollten sie nicht zu doll aufgeblasen sein und die Schokolade sollte nicht mehr zu heiß sein.

Ansonsten kann man hier sehr kreativ sein, in dem helle und dunkle Schokolade verwendet wird, vielleicht sogar in mamorierter Form oder nacheinander, da ist die eigene Fantasie gefragt.

Ich find die Idee einfach nur super!! *Daumen hoch

Freitag, 25. Oktober 2013

Pfirsich-Maracuja-Tiramisu

Zutaten:
250 g Mascarpone
1 Gläschen (190 ml) Alete Pfirsich mit Maracuja
200 g Löffelbiskuits
250 ml Alete Apfel-Pfirsich Saft
2 EL Kakaopulver

Den Mascarpone mit dem Gläschen Alete Pfirsich mit Maracuja verrühren.

Von den Löffelbiskuits die Hälfte in eine rechteckige Auflaufform geben und mit der Hälfte von dem Apfel-Pfirsich Saft tränken. Nun die Hälfte der Mascarponecreme darauf verteilen. Wieder Löffelbiskuits daraufgeben und mit dem Saft tränken. Die Mascarponecreme daraufgeben. Im Kühlschrank ca. 1 Std durchziehen lassen.

Mit Kakaopulver bestäuben und in 4 Portionen schneiden.

Frische Früchte schmecken super dazu ;)

Frischkäse-Kräuter-Dip

Zutaten: 

250g Quark 
1 Becher Schmand 
etwas Sahne 
Salz und Pfeffer 
8 Kräuter (z.B. von Aldi oder ähnliche Kräutermischungen) 

Zubereitung: 

Alles in eine Schüssel geben und gut durchrühren. man kann dies auch in einen Mixer geben, dann werden die Kräuter noch feiner. 

TIP! 
Wenn es wie ein gekaufter Frischkäse-Kräuter-Dip werden soll, alles in ein feines Sieb geben, dieses in eine Schüssel hängen, abdecken, und bei Zimmertemperatur einen Tag stehen lassen. Tropfwasser abgiessen. Weiterhin 2 - 3 Tage im Kühlschrank abtropfen lassen und jeden Tag die Molke abgiessen. Fertig ... jetzt kann man den Käse in einen anderen Behälter umfüllen. 

Schafskäsecreme

Zutaten: 

1 rote Paprika 
1 - 3 Knoblauchzehen 
1 Pck. Schafskäse 
1. Pck. Frischkäse 
1 kl. Becher Joghurt 
Salz und Pfeffer 

Zubereitung:

Paprika und Knoblauch zerkleinern, am besten in einem elektrischen Zerkleinerer. 
Frischkäse, Joghurt, Salz und Pfeffer unterrühren und zuletzt den klein geschnittenen Schafskäse dazugeben. 

Fertig!!

Gyrossuppe

Zutaten:

1 kg Gyrosfleisch gewürzt
2 Becher Sahne
2 Dosen Mais
2 rote und 2 grüne Paprika
1/2 Fl. Chilisauce, 
1/2 Fl. Zigeunersauce
2 Tüten Zwiebelsuppe 

Zubereitung:

Gyros in einem großen Suppentopf anbraten. Mais, gewürfelte Paprika, Sahne, Chili- und Zigeunersauce dazugeben. 

Zwiebelsuppe nach Anleitung in einem extra Topf kochen und wenn diese fertig ist auch dazugeben. 
Suppe danach eine halbe Stunde köcheln lassen bis die Paprika weich ist. 

Dazu schmeckt Weißbrot oder Zwiebelbaguette!!! 

Guten Appetit !